Zum Inhalt springen

Hydrosaat

Schnell, effizient und umweltgerecht:
Nachhaltige Begrünung mit Hydrosaat

Mit dem besten Equipment Österreichs und dem Know-how unserer Expert*innen zählen wir zu den führenden Anbietern im Bereich der Hydrosaat-Technik. Unser Einsatzgebiet reicht dabei vom Flachland bis ins hochalpine Gelände. Mittels moderner Spezial-Lkw begrünen wir im Hydrosaat-Nassanspritzverfahren Straßenböschungen, Bankette, Deponien, Dämme, Forst- und Agrarwege. In extremen Lagen und im unwegsamen Gelände hat sich das Ansaatverfahren per Hubschrauber bewährt.

Bauleiter Klaus Altschach und das Team der IAT Greenline verfügen über langjährige Praxis und Fachwissen auf dem Gebiet der Hydrosaat und stehen Ihnen gerne auch für Beratung zur Seite. Als langjährige Partnerin für Agrarbetriebe, Behörden und Unternehmen haben Kundenanliegen für uns oberste Priorität. Daher bieten wir auf Wunsch auch eine Direktverrechnung mit Förderstellen an.

Warum Hydrosaat?

Hydrosaat, auch als Nassansaat oder Anspritzbegrünung bezeichnet, ist eine effiziente und nachhaltige, ingenieurbiologische Lösung für die Begrünung von Problemflächen. Das Verfahren eignet sich speziell im steilen, schwer zugänglichen Gelände und auf unbefahrbaren Flächen – überall dort, wo eine maschinelle Aussaat nicht möglich ist.

Damit bietet Hydrosaat eine kostengünstige Alternative, wo andere Begrünungstechniken an ihre Grenzen stoßen oder unwirtschaftlich werden. Häufige Einsatzgebiete sind auch die Begrünung von steilen Straßenböschungen, Autobahnen, Gleisanlagen bei Eisenbahnstrecken oder die Rekultivierung von auswaschungsgefährdeten Hanglagen, wie etwa Skipisten.

Wie funktionieren Nassanspritzverfahren?

Die Mixturen können individuell auf den Standort und die Kundenwünsche angepasst werden. In einem speziellen Rührtank wird eine Mischung aus Saatgut, Düngemitteln, organischem Kleber sowie Bodenhilfsstoffen in einem Arbeitsgang über eine Sprühlanze direkt auf die zu begrünende Fläche aufgetragen. Das Ergebnis ist eine sofort geschützte und fixierte Ansaat. Die beigemischten Komponenten minimieren die Gefahr der Austrocknung oder Auswaschung. Die Keimrate liegt daher deutlich über der anderer Ansaatvarianten. Das ermöglicht auch einen sofortigen Erosionsschutz.

Basis für eine erfolgreiche Nassansaat ist eine sorgfältige Analyse des Geländes, eine genaue Planung und fachgerechte Ausführung. Dann können alle Gräser-, Gehölz- und Kräuterarten ausgebracht werden – allein die Saatkorngröße kann die Verwendung einschränken. Auch bestehende Rasenflächen können so in blühende Wiesen verwandelt werden und zur Biodiversität beitragen.

Vorteile von Hydrosaat

  • Wirtschaft günstiger als Fertig- oder Rollrasen
  • Hohe Keimraten und dichter Bewuchs
  • Sofortiger, ökologisch unbedenklicher Erosionsschutz
  • Schutz vor Austrocknung des Bodens durch Sonne und Wind
  • Ideal für die Begrünung steiler Hänge
  • Auch für humusarme Böden geeignet
  • Individuell an den Standort angepasste Samenmischungen
  • Förderung der Biodiversität

Ihre Ansprechperson für Hydrosaat

Hydrosaat & Landschaftsbau Klaus Altschach